Eingangsbild

Festprogramm für Rostock

Foto 1700 Jahre

Das gesamte Programm des Festjahres finden Sie  hier.

Die Ankündigungen hören und sehen Sie in Beiträgen von Radio LOHRO und bei MV1.

 

Festprogramm für Stralsund

Titel Flyer HST

Das Programm für Stralsund finden Sie hier oder auf der Seite der Hansestadt Stralsund.
Am 13. Februar 2021 fand ein ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an die erste Deportation
von 31 jüdischen Erwachsenen und Kindern in der Nacht vom 12. auf den 13. Februar 1940 statt.

Die Aufzeichnung ab 00:29:16 finden Sie auf Youtube.

Write comment (0 Comments)

22. April - 13. Juni
Open Air-Ausstellung "Abraham war Optimist"
am Schwanenteich / Kunsthalle Rostock

Gezeigt wird eine Bildreportage über den ehemaligen Landesrabbiner und Ehrenbürger Rostocks William Wolff, der im Sommer 2020 verstarb. Die Künstlerin Manuela Koska begleitete den Rabbiner 10 Jahre lang. In Ihrem Portrait zeigt sie persönliche Momente, aber auch das Gemeindeleben der jüdischen Gemeinden Rostock und Schwerin. Bis zum 13. Juni wird die Ausstellung im Außenbereich der Kunsthalle Rostock zu sehen sein. Sie ist Teil des Programms zum Festjahr 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland.

Write comment (0 Comments)

Mittwoch, 2. Juni um 19.00 Uhr
„Von friedlichen Nachbarschaften und ‚verstockten Feinden’ – zum jüdisch-christlichen Verhältnis im Mittelalter (от мирных соседей и ‘упрямых врагов’ – к иудейско-христианским отношениям в Средневековье)“

Online-Vortrag von Prof. Dr. Marc von der Höh und Marie Lehmann (Universität Rostock)
Teilnahme unter dem Link: https://bbb-greenlight.uni-rostock.de/b/mar-w0f-6cc-xtv

Neben den immer wieder hervortretenden antijüdischen Einstellungen, die in diffamierende Vorwürfe und teilweise auch gewaltsame Übergriffe mündeten, lässt sich im Mittelalter auch ein friedliches und kooperatives, nicht selten sogar freundschaftliches Miteinander von Menschen christlichen und jüdischen Glaubens beobachten.

Write comment (0 Comments)

Dienstag, 8. Juni um 19.00 Uhr
"Spuren jüdischen Lebens im Nachlass des Rostocker Orientalisten Oluf Gerhard Tychsen"

Online-Vorträge von Dr. Małgorzata Anna Maksymiak, Prof. Rafael Arnold, Prof. Hans-Uwe Lammel, Prof. Michael Busch (AG Tychsen der Universität Rostock)
Teilnahme unter dem Link: https://bbb-greenlight.uni-rostock.de/b/mar-rxp-cwh-htp

Vier Mitglieder der interdisziplinären AG Tychsen der Rostocker Universität stellen in vier auf Mecklenburg bezogenen Beiträgenden Reichtum und die Vielfalt der Quellen des sich in der Universitätsbibliothek Rostock befindlichen Nachlasses des Orientalisten Oluf Gerhard Tychsen vor, der zunächst an der Universität in Bützow lehrte und dann in Rostock.

Write comment (0 Comments)

Donnerstag, 17. Juni um 19.15 Uhr
"Verbunden im Gegenbild - Juden und Germanen bei den Römern"

Online-Vortrag von Prof. Dr. Ernst Baltrusch (FU Berlin)
Teilnahme unter dem Link: https://uni-rostock-de.zoom.us/j/62051839483?pwd=ODNjOURuWHVsVW5nQ01DWkNzc1kxQT09

Die denkwürdige Schicksalsgemeinschaft von Juden und Germanen als Gegenbilder zur römischen Zivilisation verdichtet sich in den großen ethnographischen Exkursen, die Tacitus beiden Völkern gewidmet hat.

Write comment (0 Comments)