Eingangsbild

Das MSH hat regelmaessig Praktikanten. Wie man zu so einem Praktikumsplatz kommt, was man zu tun hat und ob das ganze eventuell sogar Spass macht, lernt man in dieser Folge

Write comment (0 Comments)

Dies ist eine Aufzeichnung des Vortrages vom Dienstag, dem 29. September 2020 im Max-Samuel-Haus.

Einer der ältesten Verleumdungen der Juden ist der Ritualmord. Dieser aus dem Mittelalter stammenden Legende zufolge ermorden Juden christliche Jungen um ihres Blutes willen. Wie zuvor die christlichen Kirchen machten auch die Nazis und die italienischen Faschisten ausgiebigen Gebrauch des Ritualmordvorwurfs in ihrer Hetze gegen die Juden. Vor diesem Hintergrund ist die vielfach beschworene Unterscheidung zwischen christlichem Antijudaismus und neuzeitlichem Antisemitismus wenig haltbar.

Write comment (0 Comments)

Diese Folge ist ein Mitschnitt einer Veranstaltung im Max-Samuel-Haus vom 18. August mit der Familie Jeremias. Camilla Jeremias und Bischof Tilman Jeremias, beide Rostock, sowie Prof. Jörg Jeremias, Göttingen, vertreten drei Generationen der Familie und berichten, welche Rolle das Heilige Land bereits über fünf Generationen in ihrer Familie einnimmt.

Write comment (0 Comments)

In dieser Folge unterhalte ich mich mit Heidi Vormann über die Synagogen in Mecklenburg  und über die eine in Vorpommern. Sie hat im Rahmen der Masterarbeit ihres Architekturstudiums die Hagenower Synagoge erforscht. Wenig später hat sie dann eine Dissertation geschrieben, in welcher sie auf diesen Erfahrungen aufbauend drei Jahre lang die Synagogen in MV erforscht  und damit Pionierarbeit geleistet hat.

Write comment (0 Comments)