Eingangsbild

Donnerstag, 15. Juli 2021 um 18.30 Uhr
Joachim und Matthias Brenncke „Die neue Synagoge in Schwerin – Konzeption und Bau“
Eintritt: 5,00 € (bis 18 Jahre frei)

Zum Abschluss der Ausstellung „Synagogen in Mecklenburg“ freuen wir uns, wieder Besucher im Max-Samuel-Haus begrüßen zu können.

Am 3. Dezember 2008 feierte die neue Schweriner Synagoge ihre Einweihung. Joachim und Matthias Brenncke vom ausführenden Büro BRENNCKE ARCHITEKTEN sprechen über Planung und Bau der Synagoge.
Ziel der Planung war es, durch das neue, gestalterisch aufstrebende Synagogengebäude Geschichte erlebbar zu machen, sowohl im Planungsansatz, als auch mit der Integration der historischen Funde. Im Hinterhof der Schlachterstraße 3-7 befanden sich die beiden Vorgängerbauten, 1773 und 1819 errichtet. Reste ihrer Fundamente, des Hofpflasters und des Fußbodens wurden in den Bau der neuen Synagoge miteinbezogen.
Das neue Gebäude musste dem beengten Standort angepasst werden. Zusätzlich hatten die Architekten die Nutzungsanforderungen der Jüdischen Gemeinde, den Kostenrahmen und das Datum der Fertigstellung zu berücksichtigen.
Joachim Brenncke arbeitet seit 1990 als freiberuflicher Architekt mit eigenem Büro, war viele Jahre Präsident der Architektenkammer MV und lehrte an der Hochschule Wismar und der Schweriner Handwerkskammer. Matthias Brenncke schloss sein Studium 2006 in Weimar ab und ist nun ebenfalls als Partner bei BRENNCKE ARCHITEKTEN tätig.

Bitte melden Sie sich vorher telefonisch (0381/492 32 09) oder per Email (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.) an.
Wir bitten Sie, den Mund-Nasen-Schutz zu tragen, die Abstandsregeln einzuhalten und auf die Händedesinfektion zu achten.

Sven Tetzlaff Synagoge Schwerin 2020

Sven Tetzlaff: Die Schweriner Synagoge 2020

Comments powered by CComment